AnwaltOnline - Problem gelöst.
AnwaltOnline Direkt: Anmelden Registrieren

Urteile rund um die Vergütungsgruppen im Betreuungsrecht

Einzelne Urteile

Stundensatz DM 35,-- / EURO 18,--
 

  • Abgebrochenem Jurastudium (BayObLG - Beschluss v. 18.02.2000 - 3 Z BR 28/00)
  • Teilnahme an halbjährigem Modellprojekt (260 Stunden) zur Einführung in die  EDV sowie Teilnahme an verschiedenen Fortbildungsseminaren einer Sparkasse ohne Abschlussprüfung (BayObLG - Beschluss v. 12.04.2000 - 3 Z BR 99/00)
  • Ausbildung zum Altenpfleger (OLG Dresden, Beschluss v. 10.07.2000, 15 W 1000/00)
  • Die Ausbildung zur pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten vermittelt keine besonderen Kenntnisse, die für die Führung von Betreuungen allgemein nutzbar sind. (BayObLG, Beschluss vom 25.10.2000 - 3 Z BR 189/00)
  • Fortbildung und Berufserfahrung als Quelle für den Erwerb nutzbarer Fachkenntnisse können einer abgeschlossenen Ausbildung nicht gleichgestellt werden. (OLG Schleswig, Beschluss vom 25.9.2000 - 2 W 136/09)
  • Ausbildung zum Dipl.Ing. der Fachrichtung Maschinenbau. (BayObLG, Beschluss v. 19.09.2000 - 3Z BR 195/00)
  • Ausbildung zum pharmazeutisch - kaufmännischen Angestellten (BayObLG, Beschluss v. 25.10.2000 - 3Z BR 189/00)
  • Abgeschlossene Ausbildung zur Hauswirtschaftsgehilfin. (LG Koblenz, Beschluss v. 10.1.2001 - 2 T 772/00)
  • Mit Diplom abgeschlossenes Studium an der Fachhochschule Hamburg in dem Studiengang Bio-Ingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Medizinische Technik. (LG Hamburg, Beschluss v. 28.8.2000 - 326 T 119/00)

  •  
Stundensatz DM 45,-- / EURO 23,--
 
    Ja
  • Arzthelferin im Aufgabenbereich Gesundheitsfürsorge. (Schl. -Holst. OLG B. v. 08.03.2000 2 W Quelle: Rechtspfleger 2000, S. 330)
  • Meisterprüfung in einem handwerklichen Beruf (OLG Köln - Beschluss v. 16.02.2000 - 16 Wx 18/00)
  • Fachschulabschluss (DDR) als staatl. anerkannte Hygieneinspektorin (LG Neubrandenburg - Beschluß v. 21.02.2000 - 4 T 61/2000)
  • Fachschulabschluss (DDR) als Fachökonom und 10 Jahre Tätigkeit als Heimleiter (LG Leipzig  - Beschluss v. 15.03.2000 - 1T 7523/99)
  • Abschluss einer Fachakademie (BayObLG - Beschluss v. 27.10.1999 - 3 Z BR 254/99)
  • Erzieherin und Familientherapeutin mit mehrjähriger Erfahrung in der Sozialarbeit (OLG Braunschweig  - Beschluss v. 08.02.2000 - 2 W 2/00)
  • Ausbildung zum Altenpfleger mit Weiterbildung an der Volkshochschule (LG Osnabrück - Beschluss v. 28.02.2000 - 3 T 995/99)
  • Die Ausbildung zum Beamten des mittleren technischen Dienstes der Deutschen Bundesbahn ist mit einer abgeschlossenen Lehre vergleichbar (BayObLG - Beschluss vom 28.6.2000 - 3 Z BR 142/00)
  • Ausbildung an einer staatlich anerkannten Fachschule für Betriebswirtschaft (mit Abschluss: Staatl. gepr. Betriebswirt OLG Schleswig  - Beschluss v. 16.03.2000 - 2 W 29/00)
  • Ausbildung als Alten- und Krankenpfleger, Unteroffizier des Sanitätsdienstes, Verwaltungsangestellter mit weiteren Fortbildungsnachweisen. (BayObLG - Beschluss v. 15.05.2000 - 3 Z BR 132/00)
  • Ausbildung zum mittleren Beamten der Deutschen Bundesbahn. (BayObLG, Beschluss v. 28.06..2000 - 3Z BR 142/00)
  • Zulassung zum Heilpraktiker durch Bescheid der Freien und Hansestadt Hamburg. (LG Hamburg, Beschluss v. 2.11.2000 - 314 T 109/00)

  • Nein
  • Nach 11 Semestern abgebrochenes Jurastudium (BayObLG, B. v. 26.01.2000 3Z BR 415/99 Quelle BtPRAX 2000 S.134)


Stundensatz DM 60,-- / EURO 31,--
 

    Ja
  • Fachprüfungen in betriebs- und volkswirschaftlichen sowie pädagogischen Fächern eines als Dipl.Ing. abgeschlossenen Hochschulstudiums der Fachrichtung Landbau (Schl. - Holst. OLG B. v. 16.03.2000 -2 W 30/00 - Quelle: Rechtspfleger 2000, S.330).
  • Ausbildung zur Diplomlehrerin für Mathematik und Chemie im Aufgabenbereich Vermögenssorge und Vertretung gegenüber Behörden. Die bisherige gegenteilige Rechtsorechung wird aufgegeben (OLG Dresden , B. v. 14.03.2000 15 W 2381/99 Quelle: FamRZ 2000, S: 847)
  • Rechtsanwalt als Verfahrenspfleger (BayObLG - Beschluss v. 07.06.2000 - 3 Z BR 121/00)
  • Erstes Staatsexamen als Lehrer ohne Referendarzeit (OLG Düsseldorf  - Beschluss v. 14.02.2000 - 25 Wx 96/99)
  • Dipl.Ing., Studiengang Landbau mit Fachprüfungen in volks- und betriebswirtschaftlichensowie arbeitspädagogischen Fächern (OLG Schleswig  - Beschluss v. 16.03.2000 - 2 W 30/00)
  • Angestellte im kommunalen Verwaltungsdienst mit dem Abschluss Verwaltungsfachwirtin mit zusätzlichen fachspezifischen Lehrgängen. u.a. an einer Fachhochschule (OLG Düsseldorf  - Beschluss v. 20.04.2000 - 25 Wx 22/00)
  • Hochschulstudium der Politikwissenschaft (LG Hamburg  - Beschluss v. 03.05.2000 - 326 T 31/00)
  • Hochschullabschluss als Diplomlehrer (OLG Dresden  - Beschluss v. 06.03.2000 - 15 W 2382/99)
  • Abgeschlossene Ausbildung zum Pastor am Theologischen Seminar des Bundes Evangelisch – Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland (OLG Schleswig, Beschluss v. 13.7.2000 – 2 W 105/00)
  • Ausbildung zum Lehramt an höheren Schulen mit der 2. Staatsprüfung. (BayObLG, Beschluss v. 25.10.2000 - 3Z BR 290/00)
    Nein
  • Fachschule für Betriebswirtschaft mit Abschluss zum staatl. gepr. Betriebswirt (Schl. - Holst. OLG B. v. 16.03.2000 2 W 29/00 - Quelle: Rechtspfleger 2000, S.330)
  • Erzieherin mit Zusatzausbildung zur Familien- und Kindertherapeutin. (OLG Braunschweig B. v.08.02.2000 -2 W 2/2000  Quelle: BtPRAX 2000 S. 130)
  • Abschluss als Diplom-Geograph - nur DM 35,- (BayObLG, B. v. 27.10.1999 - 3 Z BR 282/99 Quelle FamRZ 2000, S. 844)
  • Ausbildung an einer staatlich anerkannten Fachschule für Betriebswirtschaft. (Schl.–Holst. OLG, Beschluss v. 16.03.2000 – 2 W 29/2000 Quelle: BtPRAX 2000, S. 172)
  • Einem Handwerksmeister ist regelmäßig der erhöhte Stundensatz von DM 45,- nicht aber von DM 60,- zuzubilligen. Die Meisterprüfung ist keine einem Hochschulabschluss vergleichbare Ausbildung (OLG Köln Beschluss v. 16.02.2000 - 16 Wx 18/2000 Quelle: FamRZ 2000, Heft 16 S. II)
Wir lösen Ihr Rechtsproblem!
Fragen kostet nichts: Sie erhalten ein unverbindliches Angebot für eine anwaltliche Beratung.


AnwaltOnline wird empfohlen von SWR / ARD Buffet und vielen anderen Unternehmen, Organisationen und Institutionen
Das könnte Sie auch interessieren
Kostenloser Newsletter zum Betreuungsrecht:
 

RSS-Feed zum Betreuungsrecht  | Nach Oben